Vorbereitung auf ein professionelles Pferdeshooting

Nachfolgend einige Gedanken zur Vorbereitung auf ein professionelles Pferdeshooting:

Im Vorfeld sollte man sich Gedanken machen, welche Posen oder Motive in einem Shooting entstehen sollen. Es ist nicht nur bei jungen Pferden empfehlenswert, die Posen im Vorfeld zu üben. Auch sollte das Reiten mit Schleier, langen Kleidern etc. ausprobiert werden, um einschätzen zu können, ob das Schaubild z.B. mit einer Gardine o.ä. zu üben ist. Bei ausgebildeten Pferden, welche regelmäßig mit Abschwitzdecke geritten werden, sollte dies kein Problem darstellen.

Das gewählte Equipment bzw. Sattelzeug muss gereinigt und gepflegt werden. Zu beachten sind passende Farben und Farbtöne. Z.B. sollten weiße Satteldecken o.ä. insbesondere bei dunklen Pferden möglichst vermieden werden. Wenn ein schwarzes bzw. dunkles Pferd korrekt belichtet ist, kann es bereits zu einer Überbelichtung der weißen Flächen kommen. Je nach Kameratyp schwanken die darstellbaren Dynamikbereiche deutlich.

Die Pferde müssen vollständig durchgehaart sein. Kurz vor dem Shootingtermin sollten die Hufe beschlagen oder ausgeschnitten werden.

Am Tag des Shooting bzw. am Vorabend sollte das Fell mit geeigneten Shampoo vollständig gewaschen werden. Besonderes Augenmerk muss auf den Bereich der Fesseln, insbesondere wenn diese weiß sind, liegen. Nach Möglichkeit sollten die Pferde ebenfalls frisiert (verzogen) worden sein. Wenn die Pferde trocken sind, sollte das Fell und die Mähne sowie der Schweif mit Fellpflege gepflegt werden. Das Pferd muss nach dieser Prozedur bis zum Shooting vor Verschmutzung ggf. mittels Abschwitzdecke o.ä. geschützt werden.

Direkt vor dem Shooting muss nochmals nachgeputzt werden und die Hufe mit Huffett gepflegt werden. Ggf. ist dies auch der Zeitpunkt, um die Mähne einzuflechten und oder Blumendeko anzulegen.

Während eines Pferde-Portraitshooting sollte das Pferd von geschultem Personal präsentiert und stimuliert werden, um die gewünschten Posen sicher zu stellen.

Der gewählte Standort sowie die Tageszeit müssen geeignet sein, um das gewünschte fotografische Ergebnis zu ermöglichen.